Risikoberatung

Rohstoffrisiken in der Unternehmung

Besteht in meinem Unternehmen ein rohstoffabhängiges Risiko? Wie sehr hängt das Unternehmensergebnis davon ab? Was kann ich gegen meine Risikobelastung tun? Dies und mehr wird im Rahmen einer Risikoberatung durch MERIT beantwortet.

Risikoprofil

Analyse des Unternehmensrisikos
In einem Risikoprofil finden sich die wichtigsten Marktrisiken, denen ein Unternehmen ausgesetzt ist, sowohl (netto) nominell aufgelistet, als auch mit den entsprechend berechneten Risikoansätzen dargestellt. Die Matrixdarstellung soll als Managementinformationssystem eine sehr übersichtliche Aussage über die jeweiligen Einzelrisiken einerseits, aber auch über das kumulierte Gesamtrisiko andererseits ermöglichen.   

Basisberatung

Wie bekomme ich das Risiko in den Griff?
Im Zuge einer Basisberatung werden alle marktabhängigen Risikofaktoren einer Unternehmung oder eines Risikokomplexes näher spezifiziert und gemeinsam mit den Beschaffungs- und Absatzgegebenheiten (Preiselastizitäten) in einer Risikomatrix dargestellt. Dabei werden die wichtigsten Ein- und Verkaufsverträge, Lagerbestände und vertragliche Verpflichtungen analysiert und in Risikobereiche aufgegliedert. 

Budgetmanagement

Der richtige Preis für meine Produkte
Viele Unternehmen kennen das Problem: die Unsicherheit zwischen Planungszeitraum und Budgetjahr führt oft zu überhöhten Budgets und somit zu einer suboptimalen Ressourcenallokation. Wird die zukünftige Entwicklung des Unternehmens hingegen zu knapp kalkuliert, fallen oftmals unerwartete Zusatzkosten im Budgetjahr an, die wesentliche Planungsschwächen aufzeigen. Die damit verbundene schwierige Vorhersagbarkeit von Betriebsergebnissen führt häufig zu Verunsicherungen in der Betriebsführung und zur vorsichtigen Reduzierung der allgemeinen Investitionen.

Order-Benchmarking

Wie nahe liege ich am optimalen Preis?
Oftmals bedienen sich Industrieunternehmen externer Partner, was die operative Umsetzung von Absicherungsstrategien betrifft. Ist der eingesetzte Geschäftstypus ein Börsengeschäft, ist über die Dokumentation des Geschäfts eindeutig dessen Ausführungsqualität zu bestimmen. Handelt es sich hingegen um ein außerbörsliches Geschäft, wie es oft bei Absicherungen über Hausbanken zum Einsatz kommt, sind die Preisgestaltung, der Ausführungszeitpunkt und die allgemeinen Spesen meist sehr undurchsichtig gestaltet. Solche OTC- oder Swap-Geschäfte unterliegen auch kaum einer Regulierung, weswegen hier weitgehende Gestaltungsfreiheit herrscht.

Beratungsmandat

Rundum-Schutz Paket
Das Beratungsmandat beinhaltet die Basisbereitschaft für alle Fragen rund um die jeweilig betreffenden Rohstoffe sowie für deren Orderabwicklung zur Verfügung zu stehen. Dies betrifft handelsseitig einen Exklusiv-Händler als auch beratungsseitig einen für den Kunden definierten Consultant. Darüber hinaus unterstützen wir Sie weiters gerne bei der internen Argumentation von Risikomanagement- und Absicherungsmaßnahmen.Neben der Risikoberichterstattung und laufenden Unterstützung bei Markt- und Absicherungsfragen umfasst das MERIT-Beratungsmandat auch die aktive Teilnahme an Rohstoff-Jourfixes.